Page 115

Blaubeer-Muffins mit weißer Schokolade

Kennt ihr das, wenn man plötzlich Appetit auf etwas hat und man keine Ruhe geben kann, bis man es gegessen hat? Mir ging das jetzt mit Blaubeeren so. Ich wollte unbedingt Blaubeer-Muffins.

BlaubeerMuffin01

PLUS

BlaubeerMuffin02

ISTGLEICH

BlaubeerMuffin06

Da war ich am Freitag extra auf dem Markt und wollte Blaubeeren kaufen. Dann fiel mein Blick auf die Pflaumen und ich musste erst einmal Pflaumen kaufen. Am nächsten Stand habe ich noch Himbeeren gekauft und hab die Blaubeeren links liegenlassen, weil ich zu dem Zeitpunkt schon der Meinung war, ich hätte bereits welche gekauft. Zuhause fiel mir dann auf, dass ich überhaupt keine Blaubeeren gekauft habe… Pffft – schieben wir es auf die Hitze. Zum Glück hatte der Gemüsevietnamese meines Vertrauens noch welche und im Naschi-Schrank hab ich auch noch einen weißen Osterhasen gefunden. Also stand meinem Muffin Glück nichts mehr im Wege.

BlaubeerMuffin07

Das Rezept habe ich hier gefunden.
Das einzige was ich geändert habe war die Menge an Schokolade, da der Hase 150g schwer war – deshalb hab ich die Zuckermenge ein bisschen reduziert auf 70g. War aber nicht unbedingt nötig. Zu süß sind sie auf keinen Fall.

Ich hab mich ein bisschen schwer getan, die Butter da mit der Gabel unterzumischen und habe dann noch das Rührgerät mit Knethaken zur Hilfe genommen bis ich einen homogenen Teig hatte. Er ist etwas zäh – geht aber.

BlaubeerMuffin04

Insegesamt sind es bei mir 17 Muffins geworden. 12 von den Blauen und der Rest Teig hat noch für 5 von den bunten Förmchen gereicht. Die blauen Förmchen habe ich zusätzlich mit Papiermanschetten ausgelegt, allerdings suppen da die Blaubeeren beim backen ziemlich durch, sodass es nicht sehr hübsch aussieht.

BlaubeerMuffin03

BlaubeerMuffin05

Die Muffins an sich sind super lecker und fruchtig. Mein Verlangen nach Blaubeeren wurde erfolgreich gestillt 😉

1 Kommentar »

%d Bloggern gefällt das: