Page 115

{Auf meinem Arbeitstisch} Januar 2018

Im letzten Jahr habe ich ja schon einmal ein bisschen mit diesem Format herumexperimentiert. Aber wöchentlich war mit auf Dauer zu anstrengend und zeitaufwendig. Da ich dieses Jahr an recht vielen Challenges teilnehme, dachte ich mir, ich versuch’s noch einmal im monatlichem Format – einfach um auch ein bisschen den Fortschritt zu dokumentieren.

So sah es also bei mir im Januar aus:

Für 12x MeMade im Januar hatte ich mir ja vorgenommen meinen Häkelpullover endlich fertig zustellen und mein (nun nicht mehr) Weihnachtskleid zu beenden. Ich würde sagen, ein klarer Teilerfolg.
Der Häkelpullover ist endlich fertig. Hat ja auch nur 2 Jahre gedauert.
Pullover01
Die Anleitung stammt aus der Simply Häkeln 05/2015.
Es gab einen Fehler in der Größentabelle (die Farben haben sich dort etwas verschoben), aber eine nette Email an Simply Häkeln und schon hatte ich die richtigen Größen / Farben Zuordnung.
Gehäkelt habe ich mit Bergere de France Sport (Aran) Bleu Acier & Cristal (50g/90m)

Bei dieser Gelegenheit muss ich auch gleich mal noch die UFO Linkparty auf der Seite von Augenstern-HD & Zauberkrone erwähnen.

IMG_0928

Super Idee und der richtige Anreiz um mal in der UFO Kiste so richtig aufzuräumen. Ich habe meine UFOs auch gleich mal katalogisiert und reiche den Pullover als erstes abgeschlossenes UFO ein 🙂

Naja und das Weihnachtskleid. Ähm, es geht vorwärts. Zusammengenäht ist es schon mal. Allerdings ist mir hier ein nicht ganz so kleiner Fehler beim Reißverschluss unterlaufen. Die Naht passt nicht aufeinander 😦

Etta03
Ärgert mich, aber ich muss gestehen, ich hatte auch keine Lust und Motivation 60 cm Reißverschluss wieder aus Romanit-Jersey rauszutrennen. Beim nächsten Mal passe ich besser auf und hoffe jetzt einfach, dass es niemandem auffällt.

Etta04

Fehlt eigentlich nur noch der Saum an Ärmeln und Rock. Das sollte doch eigentlich zu schaffen sein.

In meinem Jahresanfangs-Post hatte ich ja nach einer Stick-Challenge gefragt. Ich habe tatsächlich eine gefunden. Sie nennt sich 1 Year of Stitches. Ziel ist es einen Stickring zu füllen. Ich habe nur eine englische Erklärung von 2017 hier gefunden.

KW 03
Ein etwas verspäteter Start, bin erst in KW 3 drauf gestoßen. Aber besser spät als nie
Ich schaffe es zwar nicht jeden Tag zu sticken, aber mein Ziel ist es wöchentlich einen Fortschritt zu dokumentieren. Vielleicht traue ich mich auch so mal neue und etwas komplexere Stiche auzuprobieren.

KW 04

Und weil das noch nicht genug ist, habe ich auch ein neues Kreuzstich-Projekt angefangen. Das Sonnensystem aus dem Cross Stitcher Magazin Ausgabe 326. Ich bin ein Freund von Abwechslung und man kann abends auf der Couch nie genug zu tun haben.
SolarSystem01

Da ich aktuell noch kein neues Häkelprojekt angefangen habe, habe ich überlegt beim Frühlingsjäckchen-Knit-Along, der gestern auf dem Me-Made-Mittwoch-Blog angekündigt worden ist mitzumachen. Nun ist es mit meinen Strickkünsten noch nicht so weit her (unterm Couchtisch schlummert immer noch der Strickschal – siehe UFO-Liste *hüstel*. Aber Häkeln ist anscheinend auch ok. Mal schauen, ob ich etwas Passendes finde. Ziel ist es bis Ostern ein fertiges Jäckchen zu haben. Naja, solange es nicht Ostern in 2 Jahren ist…

Im Februar nehme ich, wie im letzten Post ja schon berichtet, am A Month of Letters teil.

LetterMo2018
Bis jetzt liege ich ganz gut im Rennen. Heute ist der 4. Februar und ich habe schon 4 Briefe und 1 Postkarte geschrieben. Bekommen habe ich noch nichts 😦 Aber das wird bestimmt noch.
Feb01
01. Februar 2018

Feb02
02. Februar 2018

Feb03
03. Februar 2018 – Die Tinte ist ziemlich cool. Blau mit goldenem Schimmer, leider siehr man es auf dem Foto nicht so richtig. Ich glaube, das ist meine neue Lieblingstinte. Wenn man die verwendet, sollte man aber mit einer breiten Feder schreiben, sonst kommt der Schimmer nicht richtig zur Geltung. Und der Füller sollte unbedingt gereinigt werden, wenn man längere Zeit nicht damit schreibt, da sonst die Goldpartikel alles verkleben.

Feb04
04. Februar 2018

Über meine 12x Memade Auswahl für Februar habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Ich denke, da folgt dann ein Post in der nächsten Woche. Ich bin noch unentschlossen. Aber eigentlich will ich auch erst das Kleid fertig haben, bevor ich etwas Neues anfange.

Das war es für den Januar, meine Projektliste ist schon wieder ziemlich lang. Bin gespannt was ich so alles im Februar zu bereichten haben. Auch wenn mein Beitrag nicht ausschließlich von Nähen handelt, verlinke ich ihn noch beim Nähplausch von Fadenwechsel, den ich immer sehr gerne lese.

3 Kommentare »

Stich für Stich: Thimble Cottage

Den Sommer habe ich viel mit Sticken verbracht. Ich finde Sticken ist eine Superhandarbeit für den Sommer. Die Projekte sind meistens klein und handlich und man kann sie überall mit hinnehmen und zum Beispiel auch unterwegs (im Urlaub) seinen Hobbies nachgehen. Mit einer Nähmaschine ist das relativ schwierig.
Ich sticke schon seit einer geraumen Weile, einige der ersten Handarbeitsposts auf meinem Blog waren Stickprojekte und nur durch das Sticken bin ich überhaupt zum Nähen gekommen.
Diesen Sommer habe ich mich etwas mehr mit Kreuzstich beschäftigt. Fand ich vorher nicht so anziehend, die ganze Zählerei erschien mir immer unglaublich aufwändig.

Bis ich in England war und dort ein tolles Kreuzstich Magazin entdeckt habe. Voller frischer Muster, zeitgemäß und modern. Warum haben wir soetwas nicht? Zu Hause hab ich mir es dann noch zwei Mal gekauft. Es lebe die gutsortierte Bahnhofsbuchhandlung, aber da wird auf ausländische Magazine natürlich nochmal ordentlich aufgeschlagen. Also habe ich es kurzerhand aboniert. Am liebsten möchte ich alles daraus sticken :).

Angefangen habe ich mit der kostenlosen Beilage. Gibt es auch immer hübsche Sachen dazu, nicht so ein Schnullikram wie bei uns z.B. in den Simply…. Heften. Nach der drölften Häkelnadel ist auch mal gut, dann lieber gar nichts.

CrossStitcher03

Aber zurück zum Sticken. In Ausgabe 322 vom September war ein hübsches Nadelheft dabei, welches ich gleich nach gearbeitet habe. Nadelaufbewahrungsmöglichkeiten kann man schließlich nie genug haben. Der Hobbybrauer hat schon eine Phobie gegen Nadeln jeglicher Art, da er „ständig“ von irgendwelchen freilaufenden Stecknadeln auf dem Fußboden angegriffen wird.

CrossStitcher02

Das kleine Projekt hat mich mehrere Abende beschäftigt gehalten, aber ich muss sagen, trotz der ganzen Zählerei finde ich Sticken sehr entspannend und es ist unglaublich faszinierend, wie auf einem leeren Stück Stoff ein Bild entsteht.

CrossStitcher01

Noch mehr Projekte an diesem Dienstag gibt es beim Creadienstag Nummer 300 zu bewundern.

2 Kommentare »

Weihnachtskleid & Lieblingsstücke 2016

Auf dem Blog vom Me-Made-Mittwoch ist heute die erste Frage nach der Weihnachtspause (schön dass ihr wieder da seid Mädels) nach dem Lieblingsstück 2016.
Schwierig, da ich ja im Januar 2016 erst angefangen habe zu nähen, finde ich natürlich alle meine selbst genähten Stücke toll – ein bisschen hatte ich mich ja mit der Frage auch schon bei meinem kleinen Jahresrückblick auseinandergesetzt.
Ich wähle Kleid Megan von Tilly and the Buttons zum Favoriten des letzten Jahres.
Megan06
Mein allererstes Kleid und im Sommer gern getragen. Leider war der Stoff nicht der Beste und bleicht nach dem häufigen Waschen schon aus und so werde ich in diesem Jahr sicherlich eine neue Version nähen.

Potenzial zum Lieblingskleid hat auch das folgende Stück. Es ist bequem und muckelig warm, aber noch gar nicht sooooo lange fertig. Die Rede ist von meinem Weihnachtskleid.
Leider fehlte mir zum Ende hin die Zeit, um am Sew Along teilzunehmen – aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.

Die letzten Nähte habe ich tatsächlich noch pünktlich an Heiligabend (nach der Arbeit!) gesetzt.
Zur Erinnerung, ich hatte mich für Kleid 112 aus der Dezember Burda (12/2016) entschieden.

Kleid112_07

Kleid112_09

Ich habe einen wunderschönen nahtverdeckten Reißverschluss eingenäht.

Kleid112_08

Kleid112_10

Am Ende habe ich mich allerdings gefragt: Warum eigentlich? In der Anleitung stehen weichfallende, dehnbare Stoffe bzw. Jersey. Ich kann das Kleid prima über den Kopf ziehen – ohne den Reißverschluss öffnen zu müssen.

Kleid112_04

Kleid112_05

Kleid112_06

Das Einzige, war wirklich etwas umständlich ist, sind die Ärmel. Ständig hängen sie irgendwo rein…

Den Tauglichkeitstest hat das Kleid auch schon überstanden – warm ist es definitv. Wir waren letzte Woche im Varieté, was sehr schön war. Auf dem Heimweg habe wir dann die Bahn vor unserer Nase wegfahren sehen. Auch bei einem Winterspaziergang durch Schneetreiben blieb es muckelig warm.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Kommentare »

Weihnachtskleid und Wintermantel

Mein Wintermantel ist zwar nach wie vor in Einzelteilen, was mich natürlich nicht davon abhält schon mal für das nächste Projekt vorauszuplanen. Das Weihnachtskleid!

wksa16-logo

Ich gebe es zu, ich habe den Sew-Along im letzten Jahr mit großer Begeisterung verfolgt und es war auch so ein bisschen der letzte Anstubser, den ich gebraucht habe, damit unser Haushalt um eine Nähmaschine erweitert wird und ich sozusagen meine Reise in die Welt der selbstgenähten Kleidung begann. Wintermantel hin oder her (mein Urlaub ist nah), natürlich lasse ich es mir nicht nehmen, hiermit meine Teilnahme am Weihnachtskleid Sew Along bekannt zugeben.

Bei mir kommen drei Modelle in die engere Auswahl:
Kleid 112 aus Burda 12/2016 wofür ich sogar schon einen passenden Stoff hätte, meinen quasi Spontankauf vom letzten Stoffmarkt, den ich eigentlich damit gerechtfertigt habe, daraus ein Cape nähen zuwollen. Bei genauerer Betrachtung muss ich zugeben, dass der Stoff für ein Cape nicht sonderlich geeignet ist.
WKSAL16_01

Kleid 105 Aus Burda 09/2016, der Auslöser weswegen ich mich die Zeitschrift überhaupt nur gekauft habe.

WKSAL16_02

Modell 47 aus Meine Nähmode 05/2016; da müssten dann natürlich noch lange Ärmel dran.
WKSAL16_06

Und wie sieht es bei meinem Wintermantel aus?

wmsal2016-2

Die vielen tollen Mäntel die ich schon beim Finale bewundert habe, haben mir noch einmal einen kleinen Motivationsschub gegeben.
Das Zwischenfutter (Underlining) habe ich jetzt komplett auf die entsprechende Teile geheftet,

V9040-05

die ersten Abnäher sind genäht und das rechte Mantelvorderteil mit Tasche habe ich schon zusammengenäht.
V9040-06

V9040-07

Ich bin zuversichtlich, dass ich mich bestimmt beim Finale der Herzen mit einreihen kann.

Und wer sagt jetzt meinem Chef, dass ich dringend mehr frei brauche, da ich einen Mantel und ein Kleid zu nähen habe?

8 Kommentare »

%d Bloggern gefällt das: