Page 115

{Baby Geschenke} Ducky Bath Set und besticktes Lätzchen

Es gibt mal wieder Nachwuchs im näheren Umfeld. Schon wieder ein Junge. Ich möchte eigentlich auch mal ganz gerne etwas für ein kleines Mädchen machen. Naja, die nächste Chance kommt demnächst.

Das „Everything is Ducky Bath Set“ habe ich jetzt schon zum dritten Mal für eine solche Gelegenheit gehäkelt und es ist immer gut angekommen.

Ducky03

Die Häkelanleitung habe ich auf Etsy gefunden und sie ist in englisch, aber wenn man die Grundbegriffe eingermaßen drauf hat, klappt das schon. Es gibt keine exotischen Maschen, das Einzige was mir wirklich immer etwas Probleme bereitet ist die Innenseite des Waschhandschuhs weil da so eine Art Lamellen gehäkelt werden.

Ducky01

Benutzt habe ich:
Gelb: Wolle Rödel Cotton Universal Art.-Nr. 6663
Weiß: Wolle Rödel Cotton Universal Art.-Nr. 6680
Orange: Wolle Rödel Cotton Universal Art.-Nr. 6674
Schwarz: Wolle Rödel Cotton Universal Art.-Nr. 6690
Alle: 85m/50g

Dazu gab es noch ein Lätzchen, bestickt mit kleinen Ziegeböcken (eine kleine Hommage an den Nachnamen, der ‚Bock‘ lautet)
Die Stickvorlage heißt Thüringer Toggenburger.

Boeckchen01

Hier habe ich mal ein etwas anderes Stickgarn ausprobiert. Es nennt sich Dänisches Blumengarn (Dansk Blomstergarn), warum es so heißt habe ich nicht rausfinden können, aber es handelt sich dabei um eine feines, mattes und vor allem 1-fädiges Baumwoll-Stickgarn. Ist schon recht angenehm, wenn man die benötigten Fäden nicht erst auseinander dröseln muss und vor allem hatte ich den Eindruck, dass der Faden sich nicht so schnell verheddert.
Boeckchen02
Sind sie nicht niedlich?

Ich habe das Stickgarn von Oehlenschläger benutzt, und zwar eigentlich fast genauso wie in der Anleitung angegeben
pfirsich gelb: 507
weiches gelb: 508
rose: 311
leuchtend rot: 300
weihnachtsrot: 314
himmelsblau mittel: 715
himmelsblau: 701
matt blau dunkel: 705
dunkelgrün: 816
Und dann gab es da noch das mintgrün mit der Nummer 821 – hier ist mir ausversehen ein Zahlendreher unterlaufen und ich habe stattdessen die 812 bestellt, was eher ein dunkles olivgrün ist und überhaupt nicht zum Gesamtkonzept passt. Da musst ich etwas improvisieren und bin auf den Sticktwist von Rico mit der Nummer 190 ausgewichen.
Im direkten Vergleich glänzt der Sticktwist etwas mehr, aber wer es nicht weiß, dem fällt es nicht auf.
Das Lätzchen ist von Buttinette.

Ducky-Böckchen01

Verlinkt zum heutigen Creadienstag bei Handmade on Tuesday und bei liebste Maschen

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar »

{Weihnachtsgeschenke} Gästehandtücher mit Flakon Design

Weiter geht’s mit der Vorstellung der selbstgemachten Weihnachtsgeschenke.
Für die Mutti vom Hobbybrauer gab es ein Set bestickte Gästehandtücher.
Sie hat einen kleinen Kosmetik-Vertrieb und ich dachte mir, das Design passt ganz gut für das Gästebad im Büro.

Handtuch02

Die Handttücher gab es im Doppelpack bei Buttinette. Anscheinend ist der Aida-Streifen etwas breiter, als bei den eigentlich vorgesehenen Rico Handtüchern. Wie man sehen kann, ist beim gestickten Motiv noch etwas Luft nach oben. Bei den Bildern in der Anleitung sah es so aus, als würde das Motiv mit der Ober- und Unterkante bündig abschließen.

Handtuch03

Die Rückseite habe ich auch versucht ganz ordentlich zu sticken. Das Finde ich zum Beispiel bei Frottierware immer etwas schwierig, dass die Rückseite auch ansehnlich ist. Bei Stickbildern interessiert das keinen Menschen.

Handtuch04

Das Motiv stammt aus dem Buch „Bouquet de couleurs“ von Rico Desgin (No. 142)
Das Garn habe ich allerdings aus meinem Vorrat benutzt (da kann man Kistenweise Stickgarn besitzen, die Farben, die man in diesem Moment aber braucht, hat man nun gerade nicht).
weiß: Rico 001
gelb: Anchor 302
braun: Anchor 1001
lila: Anchor 112
grau: Rico 293

Handtuch01

Verlinkt beim Creadienstag

1 Kommentar »

Mädchengeschenke / Presents for girls

Mmmmh, wieder stehe ich vor dem Problem, dass ich fix ein Geburtstagsgeschenk für ein kleines Mädchen (die große Tochter meiner Freundin) brauche (naja, mit 7 dann doch nicht mehr so klein). Ich habe das Datum zwar im Hinterkopf, dass man aber auch ein Geschenk benötigt fällt mir immer erst ein, wenn es eigentlich schon fast zu spät ist. So ein Jahr ist aber auch schnell vorbei.

At the beginning of June I suddenly realized I needed a birthday present for the oldest daughter of my best friend. I do know the date but I somehow always neglect that I also need a little gift.

Was schenkt man denn einem fast 7 jährigen Mädchen? Ich habe mich durch Pinterest auf der Suche nach Inspiration gewühlt und bin fündig geworden. Mädchen haben in der Regel jede Menge Haarkrimskrams, da spielt es keine Rolle ob groß oder klein – ich bin da keine Ausnahme. Da wäre doch so ein Aufbewahrungstäschchen gar nicht so schlecht.

But what do you give an almost 7 year old girl? I rifled through Pinterest in search for inspiration and was successful. Most girls usually have a lot of hair stuff no matter how old they are – I’m no exception. So, a small purse like this would be perfect.

Nach einiger Suche musste ich feststellen, dass es das Freebook nicht mehr gibt *schade*, aber ich habe eine Alternative (leider kein Freebook) gefunden.

Unfortunately the freebook doesn’t exisist anymore but I found a cute alternative (not free though)

Das Täschchen ist schnell genäht und die Anleitung wirklich super – mit Fotos – da bleibt keine Frage offen.

Haar04

Haar05

Haar03

Haar02

Haar01
Da es ein Geschenk ist, habe ich es auch ein bisschen gefüllt 😉

Ich glaube, ich mach mir auch eins.
I think, I’ll make one for me as well

Auf geht’s zum Creadienstag und bei Meitlisache werde ich das Täschchen auch noch mit in die Runde werfen
Ach so, der Stoff ist aus einem Quiltpaket von buttinette.

2 Kommentare »

Baby-Boots

Eine Freundin von mir, hat vor einem Monat ihr Baby bekommen und ich bin sozusagen noch das Babygeschenk schuldig. Ich bin ein bisschen spät dran, ich weiß – aber gut Ding will Weile haben.
Teil Eins ist jetzt fertig – niedlich Baby-Boots, die ich extra schon etwas größer gehäkelt habe.

Baby03

Die Anleitung stammt aus der Simply Häkeln 03/2016. Ich frage mich wirklich, ob die Anleitungen auch ausprobiert werden, wenn sie übersetzt sind. Bis jetzt hatte ich noch keine, die fehlerfrei war. Hier auch wieder. Ich habe mich drei Sohlenteile lang gefragt, warum ich in Runde 3 plötzlich nur 47 statt 50 Maschen habe, obwohl in der Runde zuvor die Maschenanzahl stimmt und in Runde 3 auch genau die Anzahl an Maschen da war, in sie reinzuhäkeln war. Beim 4. Sohlenteil habe ich es dann bemerkt. In der Anleitung steht am Ende von Runde 3 „…3hStb, nicht schließen“ das soll mit Sicherheit „2x3hStb“ heißen, dann stimmt nämlich auch die Maschenanzahl. Ich habe es bei 47 gelassen, da ich keine Lust hatte alles nochmal aufzuribbeln, vorallem wil ein Schühchen schon fertig war.

Baby01

Übrigens, die Anleitung für die Reliefstäbchen auf der Seite passt auch nicht, das sieht ganz anders aus als auf dem Bild. Im hinteren Teil des Heftes ist noch eine Anleitung für Reliefstäbchen, die kommt der Sache näher. Um den Look zu bekommen musste ich allerdings die Häkel-Richtung ändern. Ich glaube ich habe den Teil mit den Reliefstäbchen fünf mal aufgeribbelt. Aber jetzt weiß ich wie man von hinten nach vorne und von vorne nach hinten häkelt.

Baby02

Gehäkelt habe ich Größe 3-6 Monate mit Häkelnadel 3,5 (ich hatte keine 3,25er) und Baumwollgarn
Weiß: Cotton Universal Nr: 6680 (85m/50g)
Blau: No Name Garn aus dem Supermarkt (Vendita GmbH steht auf der Banderole) Nr: 208 (115m/50g)

Verlinkt beim Creadienstag

Baby06

A friend of mine has gotten a little baby boy about one month ago and I’m still working on the baby present.
The first part is done – cute little baby-booties.
The pattern is from the 03/2016 German Edition of the Simply Crochet Magazine.


I do wonder if they check the patterns after translating them because I’m yet to find one without an error in it. They should really think about an Errata page on their website.

Baby05

I made the size for 3-6 months and used crochet hook 3.5 (I don’t have a 3.25) and used simple cotton yarn.
Although one boot seems to be a bit larger than the other (I had to unravel it about 5 times since the front post dc and the back post dc gave me a hard time because the instruction on the page was also not exact, the back of the magazine has the right instruction though) I think they are really cute. Baby projects are really rewarding because they are small and you achieve a result really quickly.

Baby04

Baby07

Hinterlasse einen Kommentar »

Osterkörbchen

Korb01

Als ich auf diesem tollen Häkelblog die Anleitung für Osterkörbchen sah, musste ich sie unbedingt nachhäkeln. Vorallem weil ich das Material sehr spannend fand. Papiergarn. (Als der Post in meinem Reader erschien, habe ich mich die ganze Zeit gefragt, was wohl Papageiengarn ist, bis ich den Eintrag gelesen habe und bei den Bildern dann realisiert habe, dass es sich um PAPIERgarn handelt. Was mir mein Unterbewusstsein wohl damit sagen wollte *grübel*).

Wie dem auch sei, für den Oma-Besuchstag, habe ich kleine Osterkörbchen gehäkelt. Meine Körbchen haben eine Grundfläche von 6 Runden (bis jede 5. fM zun.) und dann habe ich gerade hoch gehäkelt, bis die Körbchen die gewünschte Höhe haben. Statt 2 Henkeln habe ich nur einen großen Henkel gehäkelt.

Korb02

Benutzt habe ich Papiergarn von Rico in Farbe 005 in Mint und Farbe 013 in Pastell Mix mit Häkelnadel Nr. 6.

Interessanterweise steht auf der Banderole sogar, dass man das Garn mit Handwäsche waschen kann, trotz 100% Papierfaser außerdem ist es ziemlich reißfest. Nur leider habe ich immer das Glück, dass in meinem Garn immer Knötchen sind, so auch beim mintfarbenen Garn.

Korb03

Ich frage mich, ob ich das Garn auch benutzten könnte, um mir einen Sonnenhut zu häkeln – die Anleitung hätte ich schon. Vielleicht sollte ich das demnächst mal ausprobieren.

Idee und Inspiration bei: Mein gehäkeltes Herz

2 Kommentare »

Häschenetui / Bunny etui

Nicht nur dass bald Ostern ist, ich brauchte auch noch ein kleines Geburtstagsgeschenk für einen großen Häschenfan.

Auf der Suche nach Inspiration habe ich durch meine Zeitschriften geblättert und bin tatsächlich auch fündig geworden und zwar in dem Sonderheft aus der Simply … -Reihe: Fantastische Stick-Ideen. Das kleine Häschenetui hatte es mir schon damals angetan (aber ich war zu faul um alles mit der Hand zu nähen, ich gebe es zu) und jetzt mit dem richtigen Equipment war es schnell zusammen genäht. Die Stickerei ist selbstverständlich immer noch Handarbeit aber so kleine Projekte zwischendurch bringen frischen Wind in die Bastelstube.

Not only are we close to Easter Holidays, I also needed a little birthday present for a big bunny enthusiast.
I paged through my craft magazines and found a neat idea. An embroidered etui for pens – with a bunny of course.

In der Anleitung steht, dass man das Motiv auf die linke Seite zeichnen soll um es dann von links zu sticken damit man die Bleistiftlinien nicht sieht. Ähm, wie jetzt? ich frage mich ob die vorher ausprobieren, was die in der Anleitung schreiben. Natürlich habe ich nicht von links gestickt – sondern mir mit Trick-Marker das Motiv auf die rechte Seite gezeichnet und es dann ganz normal gestickt.

The instruction said you should embroider the motif from the left side to avoid pencil markings on the front. Who on earth is embroidering from the left? I wonder if they test what they write. Of course I didn’t embroider from the left, I’m not even sure how this is supposed to work, judging from how my left sides usually look. I used my trick marker to draw the motif on the right side and embroidered it the normal way.

Etui02
Wie man sieht, habe ich das Motiv auch zuerst aufgestickt und dann alles ausgeschnitten. War zwar jede Menge Stoff, lässt sich aber einfacher mit dem Rahmen handhaben.

As you can see, I embroidered the bunny first and cut the fabric afterwards. It was wa lot of fabric but it was easier to handle in the hoop.

Etui01

Für das Schwänzchen habe fand ich den Knötchenstich passender und beim nächsten Mal würde ich warscheinlich Augen und Barthaare zum Schluss aufsticken. Da mit dem Spannstic drum rum zugehen war eine ziemlich Friemelarbeit.

For the tail I used French Knots -I thought it’s more suitable than the satin stitch which was recommended. And next time I would do eyes and whiskers after finishing the face.

Etui03

Für das Grün von der Möhre habe sie geschrieben, es soll mit Nadelmalerei gestickt werden. Mmmh, das war mir zu dubios, ich habe mich für den Stielstich entschieden.

For the green part auf the carrot the instruction said to use needle painting. I used the stem stitch instead

Etui04

Man sieht hier noch das blau des Trickmarkers durch, aber einmal ordentlich unters Wasser gehalten und schon sind die Markierungen auch weg.

You can still see the lines of the marker but when you put it in water the markings will disappear.

Dann habe ich den Stoff entsprechend des Schnittes ausgeschnitten. Für den Futterstoff habe ich den Rest von meinem Frühlingsherbeiwünschungsrock genommen und als Einlage Vliesline H250.

I cut the fabric according to the pattern. For the lining I used the rest of my spring skirt and as interfacing I used Vliesline H250.

Etui05

Die Nahtzugabe habe ich noch einbisschen mit der Zackenschere zurück geschnitten. Mir war ohnehin nicht ganz klar warum die Anleitung „mindestens 2,5 cm Nahtzugabe“ vorgesehen hat. Das erschien mir doch sehr viel, vorallem wenn man es im nächsten Schritt auf 0,6 cm zurückschneidet. Ich habe 1,5 cm genommen, was völlig ausreichend war.
Dann wenden, die Ecken schön ausformen und die Wendeöffnung verschließen. Zum Schluss alles noch mal bügeln.

I cut the seam allowance with pinking shears. I didn’t understand why the instruction said to use at least 2.5 cm (1 inch) of seam allowance. Especially when you trim it to 0.6 cm (0.25 inch) in the next step. I used 1.5 cm (0.6 inch) seam allowance which was perfectly enough.

Beim Zusammenfalten habe ich mir dann die Stifte, die rein sollten als Vorlage genommen damit das Etui am Ende nicht zu klein wird. Die Seiten habe ich mit einem einfachen Vorstich in Rot (passt zum Futterstoff) zusammen genäht.

I used the pens as template for the size when folding the etui together and sewed the sides with a simple running stich in red.

Etui06

Die Druckknöpfe habe ich auch mit dem roten Faden angenäht.
Damit die Knöpfe richtig sitzen, habe ich eine Nadel durch alle Schichten gepiekt und dann an der Austritts- und Entrittsstelle eine Punkt mit meinem Marker markiert.

I also used the red thread to sew on the snaps.
To find the right position for the snaps I poked a needle through all layers and marked the points with my marker.

Etui07

Etui08

Etui09

Und fertig ist das Geschenk. Ich hoffe es kommt gut an.
Heute ist es zwar schon spät, aber noch ist etwas Zeit um beim Creadienstag vorbei zuschauen.

Hinterlasse einen Kommentar »

%d Bloggern gefällt das: