Page 115

Osterfrühstück mit süßen Häschen

Hase02

Passend zum Ostersonntagsfrühstück gibt es leckere Osterhäschen aus Hefeteig. Ich liebe ja Rosinenbrötchen und seit ich selber Brot backe, habe ich auch meinen Frieden mit dem Hefeteig geschlossen – auch wenn ich nach wie vor nervig finde, dass er sich beim Ausrollen und Formen immer wieder so lästig zusammenzieht.

Idee und Inspiration stammen von Greenfietsen das Rezept gibt es im Original hier als Video.

Die benötigten Zutaten sind:
500g Mehl
1 Würfel Hefe oder 1 Packg. Trockenhefe
80g Zucker
1 Packg.Vanillezucker oder etwas Extrakt
1/4 Liter Milch
1 Ei
50g Margarine

Ich hatte alles zu Hause *Yeah*, wie es funktioniert wird super im Video erklärt. Da ich, wie Eingangs erwähnt, ein absoluter Fan von Rosinenbrötchen bin, habe ich noch eine handvoll Rosinen unter den Teig gemischt. Die Rosinen habe ich vorher mit heißem Wasser überbrüht und dann solange in heißem Wasser eingeweicht, bis der Teig fertig war, um sie zum Schluss mit unterkneten zu können. Vorher ein bisschen mit Küchenpapier abtupfen, sonst wird der Hefeteig wieder zu klebrig.

Hase01

Die Art der Zubereitung des Hefeteigs war völlig neu für mich, hat aber super funktioniert obwohl ich bei der Sache mit dem Ei in dem Topf Milch einrühren erst skeptisch war. Hat aber prima geklappt. Das mache ich beim nächsten Mal wieder so.
Einen Hasen habe ich gleich noch lauwarm vernascht (der hatte leider ein Auge verloren) und ich musste mich echt zusammen reißen, dass ich die anderen 11 nicht auch gleich noch esse – da waren die Hasen wirklich fluffig. Einen Tag später waren sie etwas fester und nicht mehr ganz so fluffig, aber immer noch super lecker. Dieses Rezept wird wohl Eingang in mein Backbuch finden.

Und nun frohes Ostereiersuchen und ein schönes (und sonniges) Osterfest!

Hinterlasse einen Kommentar »

Osterkörbchen

Korb01

Als ich auf diesem tollen Häkelblog die Anleitung für Osterkörbchen sah, musste ich sie unbedingt nachhäkeln. Vorallem weil ich das Material sehr spannend fand. Papiergarn. (Als der Post in meinem Reader erschien, habe ich mich die ganze Zeit gefragt, was wohl Papageiengarn ist, bis ich den Eintrag gelesen habe und bei den Bildern dann realisiert habe, dass es sich um PAPIERgarn handelt. Was mir mein Unterbewusstsein wohl damit sagen wollte *grübel*).

Wie dem auch sei, für den Oma-Besuchstag, habe ich kleine Osterkörbchen gehäkelt. Meine Körbchen haben eine Grundfläche von 6 Runden (bis jede 5. fM zun.) und dann habe ich gerade hoch gehäkelt, bis die Körbchen die gewünschte Höhe haben. Statt 2 Henkeln habe ich nur einen großen Henkel gehäkelt.

Korb02

Benutzt habe ich Papiergarn von Rico in Farbe 005 in Mint und Farbe 013 in Pastell Mix mit Häkelnadel Nr. 6.

Interessanterweise steht auf der Banderole sogar, dass man das Garn mit Handwäsche waschen kann, trotz 100% Papierfaser außerdem ist es ziemlich reißfest. Nur leider habe ich immer das Glück, dass in meinem Garn immer Knötchen sind, so auch beim mintfarbenen Garn.

Korb03

Ich frage mich, ob ich das Garn auch benutzten könnte, um mir einen Sonnenhut zu häkeln – die Anleitung hätte ich schon. Vielleicht sollte ich das demnächst mal ausprobieren.

Idee und Inspiration bei: Mein gehäkeltes Herz

2 Kommentare »

Häschenetui / Bunny etui

Nicht nur dass bald Ostern ist, ich brauchte auch noch ein kleines Geburtstagsgeschenk für einen großen Häschenfan.

Auf der Suche nach Inspiration habe ich durch meine Zeitschriften geblättert und bin tatsächlich auch fündig geworden und zwar in dem Sonderheft aus der Simply … -Reihe: Fantastische Stick-Ideen. Das kleine Häschenetui hatte es mir schon damals angetan (aber ich war zu faul um alles mit der Hand zu nähen, ich gebe es zu) und jetzt mit dem richtigen Equipment war es schnell zusammen genäht. Die Stickerei ist selbstverständlich immer noch Handarbeit aber so kleine Projekte zwischendurch bringen frischen Wind in die Bastelstube.

Not only are we close to Easter Holidays, I also needed a little birthday present for a big bunny enthusiast.
I paged through my craft magazines and found a neat idea. An embroidered etui for pens – with a bunny of course.

In der Anleitung steht, dass man das Motiv auf die linke Seite zeichnen soll um es dann von links zu sticken damit man die Bleistiftlinien nicht sieht. Ähm, wie jetzt? ich frage mich ob die vorher ausprobieren, was die in der Anleitung schreiben. Natürlich habe ich nicht von links gestickt – sondern mir mit Trick-Marker das Motiv auf die rechte Seite gezeichnet und es dann ganz normal gestickt.

The instruction said you should embroider the motif from the left side to avoid pencil markings on the front. Who on earth is embroidering from the left? I wonder if they test what they write. Of course I didn’t embroider from the left, I’m not even sure how this is supposed to work, judging from how my left sides usually look. I used my trick marker to draw the motif on the right side and embroidered it the normal way.

Etui02
Wie man sieht, habe ich das Motiv auch zuerst aufgestickt und dann alles ausgeschnitten. War zwar jede Menge Stoff, lässt sich aber einfacher mit dem Rahmen handhaben.

As you can see, I embroidered the bunny first and cut the fabric afterwards. It was wa lot of fabric but it was easier to handle in the hoop.

Etui01

Für das Schwänzchen habe fand ich den Knötchenstich passender und beim nächsten Mal würde ich warscheinlich Augen und Barthaare zum Schluss aufsticken. Da mit dem Spannstic drum rum zugehen war eine ziemlich Friemelarbeit.

For the tail I used French Knots -I thought it’s more suitable than the satin stitch which was recommended. And next time I would do eyes and whiskers after finishing the face.

Etui03

Für das Grün von der Möhre habe sie geschrieben, es soll mit Nadelmalerei gestickt werden. Mmmh, das war mir zu dubios, ich habe mich für den Stielstich entschieden.

For the green part auf the carrot the instruction said to use needle painting. I used the stem stitch instead

Etui04

Man sieht hier noch das blau des Trickmarkers durch, aber einmal ordentlich unters Wasser gehalten und schon sind die Markierungen auch weg.

You can still see the lines of the marker but when you put it in water the markings will disappear.

Dann habe ich den Stoff entsprechend des Schnittes ausgeschnitten. Für den Futterstoff habe ich den Rest von meinem Frühlingsherbeiwünschungsrock genommen und als Einlage Vliesline H250.

I cut the fabric according to the pattern. For the lining I used the rest of my spring skirt and as interfacing I used Vliesline H250.

Etui05

Die Nahtzugabe habe ich noch einbisschen mit der Zackenschere zurück geschnitten. Mir war ohnehin nicht ganz klar warum die Anleitung „mindestens 2,5 cm Nahtzugabe“ vorgesehen hat. Das erschien mir doch sehr viel, vorallem wenn man es im nächsten Schritt auf 0,6 cm zurückschneidet. Ich habe 1,5 cm genommen, was völlig ausreichend war.
Dann wenden, die Ecken schön ausformen und die Wendeöffnung verschließen. Zum Schluss alles noch mal bügeln.

I cut the seam allowance with pinking shears. I didn’t understand why the instruction said to use at least 2.5 cm (1 inch) of seam allowance. Especially when you trim it to 0.6 cm (0.25 inch) in the next step. I used 1.5 cm (0.6 inch) seam allowance which was perfectly enough.

Beim Zusammenfalten habe ich mir dann die Stifte, die rein sollten als Vorlage genommen damit das Etui am Ende nicht zu klein wird. Die Seiten habe ich mit einem einfachen Vorstich in Rot (passt zum Futterstoff) zusammen genäht.

I used the pens as template for the size when folding the etui together and sewed the sides with a simple running stich in red.

Etui06

Die Druckknöpfe habe ich auch mit dem roten Faden angenäht.
Damit die Knöpfe richtig sitzen, habe ich eine Nadel durch alle Schichten gepiekt und dann an der Austritts- und Entrittsstelle eine Punkt mit meinem Marker markiert.

I also used the red thread to sew on the snaps.
To find the right position for the snaps I poked a needle through all layers and marked the points with my marker.

Etui07

Etui08

Etui09

Und fertig ist das Geschenk. Ich hoffe es kommt gut an.
Heute ist es zwar schon spät, aber noch ist etwas Zeit um beim Creadienstag vorbei zuschauen.

Hinterlasse einen Kommentar »

Ostereierbastelei / Decoupage Easter Eggs

Für diese Woche hatte ich mir vorgenommen, endlich mit der Osterdeko anzufangen, Ostern ist ja schon bald und wenn es diese Woch nichts wird, dann brauche ich auch gar nicht mehr anzufangen.

This week I finally wanted to start with some decoration projects for Easter. Easter will be soon, and if I don’t start this week, I don’t need to start at all.

Ei03

Letztes Jahr habe ich Ostereier ganz traditionell dekoriert mit auspusten und bemalen und im Jahr zuvor hab ich Ostereier gehäkelt. Dieses Jahr wollte ich mal was Neues ausprobieren. Mit ein bisschen stöbern im Internet habe ich auf dem Buttinette Blog, diese hübsche Anleitung gefunden. Perfekt, ich hatte ja im Herbst schon ein bisschen mit Serviettentechnik rumexperimentiert. Die Materialien habe ich zusammen mit meiner Stoffbestellung gleich dort mit bestellt.

Last year I decorated Easter eggs the traditional way with blowing out eggs and colouring them, the year before I crocheted Easter eggs. This year I wanted to try something new and found a nice tutorial for decoupage Easter eggs. I already tried decoupage last autumn, so this was perfect.

Ei02

Ei01

Unterschätzt habe ich ein bisschen die Arbeitsintensität, ich war tatsächlich den ganzen Tag damit beschäftigt. Nun gut, ich hatte mir auch ein paar fitzelige Motive ausgesucht. Und die Rückseite der Motive mit weißer Farbe zu bemalen, ohne überzumalen war mehr als herausfordernd, besonders weil mein Pinsel nicht die beste Qualität hatte (1€ Laden eben) und die Spitze irgendwann ganz fransig war. Nicht zu vergessen, dass er auch in und wieder Haare verloren hat. Besser auf gute Qualität achten, das spart jede Menge Nerven, besonders bei Detailarbeiten.

I underestimated the time this project takes. It really kept me busy for the whole day. Admittedly, I choose some really tiny objects which made cutting out quite difficult und painting the back of the motives with white colour without paining over the border war a challenge – especially with my paint brush from the 1€ shop. Better invest in some good quality the next time. It saves a lot of nerves, especially with detail work.

Ei04

Ei05

Trotzdem bin ich ganz zufrieden mit meinem Werk und meinem aufgehübschten Osterstrauß.
Nevertheless, I’m really satisfied with how my project turned out and my pretty Easter bouquet.

Ei06

Den kleinen Hasen habe ich letztes Jahr mit einer Etsy-Anleitung gehäkelt.
I made the little bunny last year with a pattern found on Etsy.

Jetzt mache ich noch einen kleinen Abstecher zum donnerstäglichen RUMS und dann geht es los mit ersten Balkon-Reinigungsmaßnahmen. Die Sonne lacht und der Frühling steht in den Startlöchern.

Hinterlasse einen Kommentar »

%d Bloggern gefällt das: