Page 115

Film- und Serien Sew Along 2017: Finale – Inspired by Agent Carter

- 20/07/2017

Besser spät als nie.

Beim letzten Treffen musste ich leider aussetzen, da ich zwei Wochen im Urlaub war.
Aber das wusste ich ja im Voraus, daher habe ich jetzt noch einen finalen Endspurt hingelegt und das Kleid gestern Abend endlich fertiggestellt.

Wegen einer Mischung aus akuter Unlust und Zeitmangel habe ich am Ende doch auf ein Probeteil verzichtet.
Ich merke immer wieder, wie ich mich ums nähen drücke, wenn ich eigentlich ein Probeteil nähen wollte.

Beim Einsetzen der Ärmel habe ich mich zwar etwas gewundert warum es nicht passt. Bis ich beim Abgleich mit dem Schnittmuster festgestellt habe, dass ich das Schnittteil nicht komplett ausgeschnitten habe. Natürlich hilft es wenn man das Schnitteil auch richtig ausschneidet und nicht nur die Hälfte.
Dahlia05

Dahlia06
Ist mir natürlich erst aufgefallen, das ich das Schrägband für den Ärmelabschluss schon angenäht hatte.
Nachdem ich den kleinen Lapsus behoben hatte, haben die Ärmel auch gepasst. Ich versteh gar nicht, warum mir das nicht schon bei Stoff zuschneiden aufgefallen ist.

Das Schrägband für Hals und Armausschnitt musste ich selber herstellen, da ich kein farblich passendes gefunden habe. Dafür konnte ich gleich mal meinen neuen Schrägbandformer benutzen.

Dahlia03
Ich war ein bisschen verwirrt was die Breite des Schrägbandes anging. Ständig war von 1/4 inch die Rede, das erschien mit aber sehr schmal, also habe ich meinen 1/2 inch Schrägbandformer genommen.

Dahlia04

Aber da das Schrägband ja dann noch einmal in der Mitte zur Hälfte gefaltet wird, hat man einen 1/4 inch. Das habe ich dann aber erst etwas später verstanden, als ich das Schrägband um die Kanten gelegt habe. Beim nächsten mal würde ich warscheinlich etwas breiteres Schrägband wählen.
Dahlia04a
Da habe ich es wohl leicht übertrieben, mit der Schrägband-Herstellung

Da war ich froh, dass ich den ersten Teil des nahtverdeckten Reißverschlusses schön sauber eingenäht hatte nur um dann festzustellen dass ich einen kleinen Denkfehler hatte. Habe ich doch den Reißverschluss auf die linke Seite des Kleides genäht – also links auf rechts. Natürlich muss der nahtverdeckte Reißverschluss rechts auf rechts genäht werden. Aber dafür gibt es ja Nahttrenner.
Dahlia12

Dahlia13
Trotzdem recht ansehnlich geworden

Nachdem ich den Stoff schon zugeschnitten hatte, habe ich den Colette Newsletter bekommen, der mich auf die Colette Sew-Alongs hinwies. Das hat super gepasst. Also habe ich den Reißverschluss gleich nach der dort vorgestellten Methode eingenäht. War etwas ungewöhnt hat aber super geklappt. Sonst habe ich immer die Videoanleitung aus dem einen Nählernkurs mit Steffi Falk von Makerist genutzt.

Dahlia10

In dem Daliah Sew-Along gab es dann natürlich auch ein Kapitel, das sich mit Anpassung beschäftigt hat. Für mich natürlich zu spät, hatte ich meinen Stoff ja schon zu geschnitten. Nachdem ich aber dort dann noch einmal über die Anpassung zwischen Größen hinweg gelesen habe, war ich ganz zuversichtlich, dass es mit meiner Anpassung klappen würde. Zugeschnitten habe ich im Oberteil Größe 12, zur Taille hin dann Größe 14, die Passe in Größe 14 und den Rock dann wieder von Größe 14 in der Taille zurück auf Größe 12 in der Hüfte.

Dahlia11

Mit der Passform an Oberweite, Taille und Hüfte bin ich eigentlich zufrieden, das einzige was mich etwas stört ist die Passform an der Schulter, das ist etwas locker und sitzt sehr weit. Ich habe allerdings auch zum ersten Mal Raglan-Ärmel genäht. Würde es helfen, da an der Vorderseite des Ärmels – also an der Naht auf der Vorderseite etwas Stoff wegzunehmen?

Dahlia15

Ich war etwas enttäuscht, dass die schöne Kräuselung am Halsausschnit förmlich verschwunden ist als ich nach dem Festnähen des Schrägbandes die Kräuselfäden gezogen habe. Das wollte ich gar nicht so richtig verstehen. Vielleicht hatte ich ja die Kräuselnähte nicht nah genug an die Kante gesetzt.

Dahlia14

Das Schrägband an Halsausschnitt und Ärmelsaum habe ich mittels Blindstich mit der Hand angenäht. Der Saum ist auch mit Hand und Blindstich angenäht. Sicherlich hätte ich das auch mit der Maschine machen können, aber ich fand es mit Hörbuch auf der Couch recht entspannend dieser Tätigkeit nachgehen zu können.

So und jetzt Vorhang auf:

Dahlia07

Dahlia08

Dahlia09

Mir gefällt’s ganz gut und ich könnte mir auch eine karierte Winterversion vorstellen, mit ein paar Anpassungen natürlich. Der Ausschnitt ist schon recht gewagt. Ich glaube aber, ich werde es trotzdem ins Büro ausführen.

Verglichen mit dem Original, allerdings maximal ein „Inspired by“ 🙂

© ABC/Marvel

Hier geht’s zu den Ergebnissen der anderen Teilnehmerinnen.
Vielen Dank an Yacurama vom Blog Minimale Extravaganz für die Organisation des diesjährigen Film- und Serien Sew Alongs. Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich schon auf die Neuauflage im nächsten Jahr. Eine Idee habe ich schon 🙂
Da heute zufällig auch Donnerstag ist, schaue ich, seit langem mal wieder, auch gleich noch beim RUMS vorbei.

Advertisements

2 responses to “Film- und Serien Sew Along 2017: Finale – Inspired by Agent Carter

  1. blaupause7 sagt:

    Ist doch eine moderne, zeitgemäße Variante, und die Farben stimmen exakt überein; außerdem muss man das Kleid ja nicht 1:1 nachschneidern – die Inspiration reicht vollkommen, und da sind Abwandlungen wie die Rockform oder Raglan- statt Puffärmel doch mehr als ok.

    Mir gefällt es jedenfalls sehr gut, auch wenn ich Agent Carter nie gesehen habe.

  2. Da ist dir eine schöne Umsetzung der Inspiration gelungen! Was die Ausschnittkräuselung betrifft, weiß ich nicht, was die Anleitung sagt und wie du vorgegangen bist, aber es scheint nötig zu sein sie zu fixieren, denn das Schrägband ist ja auch noch dehnbar. Diese Fähigkeit soll es aber eigentlich nur für dei Rundung haben. Keinesfalls würde ich die Raglannaht ändern, sollte dir der Ausschnitt doch zu weit sein. – Hübsches Sommerkleid! Regina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: