Page 115

Der Sommer im Glas

- 10/11/2016

Bei meinem Mantel gibt es noch keinerlei Fortschritte zu verzeichnen, daher habe ich das vorletzte Treffen zum Wintermantel Sew-Along auch ausfallen lassen. Ich werde es wohl nicht rechtzeitig zum Finale schaffen, aber ich zähle auch so ein bisschen auf meine Woche Urlaub Ende November um in meinem Mantel-Projekt voran zu kommen.

Stattdessen folgt heute mal wieder ein Post aus meiner Küche. Ich habe den Sommer eingefangen und mich in diesem Jahr zum ersten Mal in meinem Leben ans Marmelade kochen gewagt… und was soll ich sagen? Es ist gleich so ein bisschen zu einer Sucht geworden.
Meine allererst Marmelade war Erdbeer-Stachelbeere, danach folgte Brombeer-Aprikose mit handgepflückten Brombeeren und dann Pflaume-Apfel. Wobei ich dazu sagen muss, dass ich mich nicht exakt an die Rezepte gehalten habe, ich hab die lediglich als Orientierung genutzt und mit dem gearbeitet, was ich hatte. Ich hab Gelierzucker 2:1 genommen und mich an die Anleitung auf der Packung gehalten.

Marmelade01

Dann kam die Kürbiszeit und meine Ma brachte mir einen großen Kürbis mit, aus dem neben Suppe und Kürbisbrot auch Kürbis-Apfel-Marmelade und Kürbis-Gelee entstand. Das Rezept für die (superleckere) Kürbis-Apfel-Marmelade stammt von hier und das Rezept für’s Kürbis-Gelee habe ich aus der Zeitschrift Einfach Hausgemacht Herbst 2016

Marmelade02

Für das Gelee benötigt man:
etwa 1 kg Schalen vom Roten Zentner, grob abgeschält
Saft von 2 Orangen ca. 200ml (ich habe Orangensaft aus der Flasche genommen)
1/4 Vanilleschote
1kg Gelierzucker 1:1
1 Päckchen Zitronensäure

Die Einweckgläser und Deckel heiß ausspülen und über Kopf abtropfen lassen. Die Kürbisschalen in wlnussgroße Stücke schneiden und mit 700ml Wasser in eine Topf geben. Bei geschlossenem Deckel zum kochen bringen und 15 Minuten köcheln lassen. Den Sud durch ein Sieb passieren, dabei gut durchdrücken.
600 ml Kürbissud abmessen und mit 200 ml Orangensaft auffüllen. (Es gehen auch 550 ml Kürbissud und 250 ml Orangensaft)
Die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark herauskratzen und zum Kürbissud geben.
Den Gelierzucker einrühren und unter gelegentlichem Rühren aufkochen. 3 Minuten sprudelnd kochen lassen. Zitronensäure zugeben, unterrühren und das Gelee in die vorbereiteten Gläser füllen. Mit den Deckeln verschließen, 5 Minuten auf den Kopf stellen und dann abkühlen lassen.

Da mein Garten in diesem Jahr sehr großzügig mit Äpfeln war, gab es auch gleich noch Apfelmus und eine Weihnachtsmarmelade Bratapfel-Vanille nach diesem Rezept. Ich habe mir gedacht, wenn ich die in kleine Gläschen abfülle habe ich gleich super Mitbringsel und Aufmerksamkeiten für die Weihnachtszeit. Wird natürlich alles noch weihnachtlich aufgehübscht.

Marmelade03

Der Hobbybrauer belächelt mich zwar immer, aber diesmal war ich tatsächlich ganz froh über meine Sammlung an leeren Marmeladengläsern. Jetzt sind sie wieder voll und wir brauchen für den restlichen Winter keine Marmelade mehr kaufen. Die hübschen Etiketten habe ich auf meinen Pinterest-Streifzügen ausfindig gemacht und alle auf einem Board gesammelt.
So sieht es jetzt in meinem Vorratsregal aus, die andere Häfte ist bereits in den Keller gewandert 😉

MArmelade04

P.S.: Ja, ich kenne den technischen Unterschied zwischen Marmelade und Konfitüre – aber es ist mir egal 🙂

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: