Page 115

Juchuu, ich hab ein Kleid genäht! / Yes, I made a dress!

- 18/05/2016

Heute gibt es gleich mehrere Premieren. Ich habe mein allererstes Kleid genäht, es gibt zum ersten Mal Fotos mit Außenkulisse und ich dachte, ich zeig euch mal mein Gesicht 😉

Ich bin immer noch ein bisschen erstaunt, dass ich tatsächlich ein Kleid genäht habe. Aber von vorne. Ende Juli sind wir zu einer Hochzeit eingeladen und in einem Anflug von Größenwahen, habe ich beschlossen, ich möchte mein Kleid selber nähen. Ich dachte mir aber, dass es davor vielleicht ganz gut wäre, wenn ich vorher überhaupt erstmal ein Kleid nähe. Ich habe auf die bewährte Methode zurück gegriffen und mir Kleid Megan aus dem Buch „Liebe auf den ersten Stich“ ausgesucht. Bisher war ich mit der Schritt für Schritt Anleitung sehr zufrieden. Das Buch ist eigentlich ideal um als Anfänger die Grundlagen Projekt für Projekt zu lernen.

Today we’ll have a lot of firsts. I made my first dress, we made photos outside for the first time and I thought I’ll show you my face today 😉

I’m still a bit amazed that I managed to sew a dress.
The story is, that we are invited to a wedding at the end of July and in a moment of megelomania I decided I want to make the dress myself. But before I take on a gown, I figured it would be good if a made a dress at all. Yet again, I’ve chosen a pattern from the book „Love at first Stich“ – it’s the Megan dress. I love the step by step instruction and how the projects get a tiny bit more difficult with each project. Perfect for beginners to learn the basics.

Megan01

Gewählt habe ich Größe 6, musste aber feststellen, dass das Kleid ein kleines bisschen zu groß ist. Ich habe es an den Seiten zwar enger genäht aber beim nächsten Mal (und es wird definitv ein nächstes Mal geben) werde ich wohl Größe 5 mit eine Nahtzugabe von 1 cm statt der eingerechneten 1,5 cm nehmen.

I’ve chosen size 6 but it is a bit too large. I think next time (and there will be a next time for sure) I’ll chose size 5 with a seam allowance of 1 cm instead of the 1.5 cm given.

Megan05

Beim Ausschnitt habe ich ein bisschen gepfuscht. Ich habe den vorderen Ausschnitt um 1 cm tiefer gemacht, den hinteren aber nicht und dann hatte ich natürlich beim zusammennähen eine Kante von 1 cm. Ich habe es versucht anzugleichen aber als Ergebnis steht der hintere Ausschnitt ein bisschen ab. Man sieht es aber nicht allzusehr, besonders wenn die Haare offen sind. Die Belege haben sich als etwas widerspenstig erwiesen und haben sich trotz untersteppen immer aus dem Ausschnitt geschummelt. Mit einem Stückchen aufbügelbaren Saumband, welches von meiner Vorhangkürzaktion (da hatte ich noch keine Nähmaschine) noch übrig war habe ich sie erfolgreich gebändigt. Hält bombenfest.

I messed up the neckline a bit because I took away 1 cm from the front, but forgot to do it on the back as well. Of course there was a gap afterward. I tried to adjust it but the back neckline is gaping a bit. I didn’t know how to fix it, so I left it like this. You don’t really see it, when I have my hair down. The neckline facing was a bit rebellious, I tamed it with a little piece of iron-on hemming strip which was left from shortening my curtains when I still was without sewing machine.

Megan04

Besonders stolz bin ich auf meinen nahtverdeckten Reißverschluss und auf die Ärmel. Nachdem die drinn waren entfuhr mir ein kleines „Juchuu, ich hab Ärmel genäht“ was dem Hobbybrauer ein amüsiertes Schmunzeln entlockt hat.

I’m a bit proud of sewing the invisible zip and the sleeves. After I had sewn them in I had to shout out a little „Yes! I made sleeves!“ which amused the homebrewer quite a bit.

Megan03

Megan02

Obwohl die Passform noch nicht 100% ist (aber hey, ich konnte in dem Kleid sogar bowlen 😉 Ich hatte es zur Geburtstagsfeier von Hobbybrauer’s Oma an.) finde ich es toll.
Der Stoff ist von stoffe.de und leider von der Qualität her nicht die Beste. Man sieht vorne beim Oberteil die Bruchkante recht deutlich und da die blaue Farbe anscheinend nur aufgedruckt ist, verschwinden auch die Löcher nicht, wenn man mal eine Naht auftrennen muss. Ich hoffe, dass es sich nach einpaar Mal waschen gibt.

Although the dress does not yet fit 100% (but hey, I was even able to do some bowling in the dress. I wore it to the birthday party of homebrewers granny) I love it. Unfortunately the quality of the cotton is not that good. You see the line where the fabric was folded quite clearly in the front. I hope it will be better after some washing.

Megan07

Megan08

Mal sehen ob die anderen Damen (und Herren?) beim Me-Made-Mittwoch auch schon auf Frühsommer eingestimmt sind, oder ob der Kälteeinbruch der vergangenen Tage, die Stimmung etwas eingetrübt hat. 😉

Megan09

Advertisements

7 responses to “Juchuu, ich hab ein Kleid genäht! / Yes, I made a dress!

  1. Quintilia sagt:

    Glückwunsch zur Premiere! Schön ist es geworden, dein Kleid. Ich freu mich jetzt schon auf die Nachfolge-Exemplare.
    LG Quintilia

    • jsama0201 sagt:

      Vielen Dank! Ich mich auch, ich hab schon eine Idee für ein neues Megan Kleid aber im Moment arbeite ich auf besagtes Hochzeitsgastkleid hin, daher muss die Idee noch ein bisschen warten.

  2. kuestensocke sagt:

    Gratuliere! Das Kleid ist wirklich klasse und steht Dir hervorragend. LG Kuestensocke

  3. Doro sagt:

    Total schönes Kleid! Davon solltest du unbedingt noch mehr nähen …
    Liebe Grüße von Doro

  4. Schlawuuzi sagt:

    Ein schönes Kleid ist das. Da kannst du ganz beruhigt an weitere Exemplare gehen.
    Lg Iris

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: