Page 115

{Projekt Kleiderschrank} Pyjamahose Margot / Margot pyjama bottoms

- 10/03/2016

Nach den kleinen Aufwärmübungen wird es nun Zeit für etwas Richtiges. Als perfektes Einsteigerprojekt habe ich Pyjamahosen gewählt. Warum? Na Schlafanzugshosen trägt man meistens zu Hause, da ist es nicht allzu kritisch wenn mal die eine oder andere Naht schief wird.

Ausgesucht habe ich mir die Pyjamahose Margot aus dem Buch „Liebe auf den ersten Stich„.  Laut den Maßangaben im Buch liege ich zwischen Größe 5 und 6 – habe mich aber für Größe 5 entschieden, da die Hose auf dem Bildsehr weit aussah (und es tatsächlich auch ist.)

Den Baumwollstoff habe ich (mal wieder) aus der Restekiste von Karstadt. Eigentlich wollte ich den für mein zweites Kissenübungsprojekt nutzen, aber dann dachte ich mir, dass die 2 Meter viel zu schade zum zerstückeln sind und ich lieber etwas Größeres daraus mache.

Margot02

Having successfully finished my starter and warm-up projects, I thought it’s about time to try something real. I choose to do the Margot pyjama bottoms from the book „Love at First Stitch„. Why I coose pyjama bottoms? Well, you usually wear them at home – so nobody sees if a seam is crooked.

According to the measurements in the book I almost exactly between size 5 and 6 but I choose to do size 5 because the pants looked rather wide (and they are).

I bought the cotton at Karstadt warehouse out of the box with the remainder fabric. I actually wanted to use it for my second pillowcase sewing project but then I thought that those 2 metres are too good for cutting them into pieces and I’d rather make something larger with it.

Margot04

Ich habe das Schnittmuster erfolgreich auf Seidenpapier abgepaust (das erste Mal, dass ich so etwas gemacht habe) – eigentlich wollte ich Folie nehmen, aber der beiliegende Stift war ausgetrocknet. Außerdem war das Seidenpapier viel größer als die Folie und man ist stiftunabhängig.

Die Beschreibung in dem Buch ist wirklich Schritt für Schritt, so dass man die Vorgehensweise auch als Anfänger sehr gut nachvollziehen kann und es gibt auch hilfreiche Tipps und Tricks. Ein Buch kann einen tatsächlich motivieren.

I traced the pattern onto tissue paper. Originally I wanted to use foil but the pen which was included didn’t work. I also noticed that a sheet of tissue paper is much larger than foil and you can choose whatever pen you like.

The descriptions in the book are step by step and really helpful as a beginner. This book can really motivate you.

Margot03

Das Band habe ich erst so genäht wie beschrieben, fand es dann aber umständlich es beim Hose an-und ausziehen immer wieder aufknoten zu müssen. Also habe ich es nochmal rausgezogen und in der Mitte durchgeschnitten. Zwischen die beiden Enden habe ich ungefähr 6-8cm Gummiband genäht und dann wieder eingefädelt. Somit ist das an- und ausziehen gleich viel bequemer – kein schnüren mehr.

I sewed the cord as described but found it a bit inconvenient. I pulled it out again and cut it in half. In between the two ends I sewed about 6-8cm of elastic band. Much more comfortable.

Und tadaaa: Hier ist sie:
Et voila: May I present Margot:

Margot05
Von Vorne / Front

Margot06
Von Hinten / Back

Margot07
Und nochmal von vorne / And from the front again

(Das T-shirt ist gekauft, soweit bin ich noch lange nicht.
The t-shirt is store bought – I’m not yet ready for sewing with jersey)

Bevor ich mich jetzt wieder den Haushaltsarbeiten widme noch ein kleiner Ausflug zum heutigen RUMS.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: